Trotzdem: Nicht alles dreht sich um die Kinder! (laut psych. Ratgeber!!)

Nein, ehrlich.Es beschäftigen mich durchaus noch andere Themen, nämlich........

19.12.16 13:10, kommentieren

Werbung


Und dann hört man gelegentlich so, sorry, saudämliche Kommentare wie......

.".....also hömma..., Du hast doch Drei!!! Bei einem von drei Kindern läuft`s vor die Wand.........dafür ist bei den anderen beiden doch alles gut!!?"Leute, Leute........!- Was in Gottes Namen soll denn das heißen?? Dass ich mit doch damit trösten kann, auch noch 2 wohlgeratene Kinder zu beherbergen?? ...Wie jetze??- Wenn ich 10 Millionen Euro hab`, kann ich auf die elfte auch ruhig verzichten?? Oder: Wenn ich also, wie die Nachbarn meiner Oma früher, vierzehn Kinder hätte, würde es mich überhaupt nicht mehr stören, daß Nummer 14 das Wasser bis zum Hals steht??JEDES Kind füllt mein Herz voll aus, nur das als Antwort.Am Rande: Ich frage mich aber durchaus manchmal, wie getrennte/ geschiedene Väter es oft schaffen, so fast existentielle Sorgen um die eigenen Kinder zu verdrängen.....oder besser: Erst gar nicht aufkommen lassen.Es muß ein mit dem Y-Chromosom verbundener Erbgang sein, der ihnen diese "Gelassenheit" ermöglicht.....

19.12.16 12:55, kommentieren